Home Blog

How Video Editing Works

0

Running Adobe Premiere

  Prev

NEXT  

Once you have installed Adobe Premiere on your PC or Mac, (see this page to download a free demo version), start the program. The first thing that you will see is this dialog:

You can click OK here and move on to the next step, but if you’d like to understand what this dialog is talking about, here’s a quick description:

  • This dialog is a complex way of letting you tell Premiere how your camera records raw footage. There are two parts to the equation — the video resolution and the audio sampling rate.
  • If you have a camcorder that uses MiniDV or DV-CAM tapes, then your camera is taking images at 720 x 480 resolution. You would choose from one of the first two blocks (DV – NTSC or DV – PAL) depending on whether your camera is NTSC or PAL. The United States and Canada use NTSC, and Europe and Asia use PAL.
  • Then you have to pick whether you shot your raw footage using standard format or widescreen (16:9) format.
  • Then you have to choose the audio sampling rate. The easiest thing to do is look in your camera’s manual, but 48 KHz seems to be standard for most MiniDV camcorders.

If you are using a MiniDV camera in the United States and you are shooting standard rather than widescreen, then the default that Premiere chooses is correct. Otherwise, choose an appropriate option for your situation.

Once you get past the Project Settings dialog, you come to the main working screen of Premiere, which looks something like this:



The main working screen for Adobe Premiere

There are five different areas on the screen that are important.

  • The Project Area The project area The project area keeps track of all of the different AVI/MOV files containing the raw footage that you are using to create your movie. In this illustration, the project area has had five different files imported into one bin. Each file is a piece of raw footage: one of a cougar, one of an elephant, and so on. A bin is just like a folder — it is a collection of things.
  • The Monitor Area The monitor area The monitor area has two video windows. The left window, called the Source window, let’s you look at different AVI files so that you can identify the IN and OUT points for the clips you want to use. The right window, called the Program window, lets you view your movie as it develops on the timeline. Both have standard controls to play, stop, repeat and so on.
  • The Timeline Area The timeline area: Note that your timeline view may be different. Right-click on the timeline to change the preferences. The timeline area is where you assemble audio and video clips into your final movie. This timeline initially has room for two video tracks and three audio tracks, but it can handle dozens if you like.
  • The Transitions Area The transitions area The transitions area lets you choose different transitions so you can drop them on the timeline.
  • The Navigator Area The navigator area The navigator area lets you see your whole project at a glance, no matter how big it gets. It also lets you set the zoom level in the timeline area.

Let’s look at the process of editing a video with Adobe Premiere.

How Video Editing Works

0

Video Editing: Basic Concepts

  Prev

NEXT  

So far, we’ve discussed the equipment you will need to edit video. Now let’s learn the basic concepts you will need to know in order to use that equipment.

Capture

The first concept is called capture. You have to move all of the footage out of the camera and onto your computer’s hard disk. There are three ways to do this:

  1. You can capture all of the footage in a single file on your hard disk. A half hour of video footage might consume 10 gigabytes of space. (Note that some operating systems and video editing software packages limit file size to 2 gigabytes. Other packages put a 30-minute limit on file size.)
  2. You could bring it in as five or 10 smaller files, which together will total 10 gigabytes but will be a little more manageable.
  3. You can have a piece of software bring in the footage shot by shot. Adobe Premiere can do this manually, but a program like DVGate Motion (which comes standard on many Sony computers) can automatically scan the tape, find the beginning and end of every shot, and then bring them all in. Each shot will be in a different file when it’s done. If you have access to a program like this, it makes your life very easy.

If you have just a few minutes of footage, technique #1 is the way to go. If you have an hour of footage, techniques #2 and #3 are useful.

AVI and MOV files The capture process will create AVI (on the PC) or MOV (on the Mac) files on your hard disk. These files contain your footage, frame by frame, in the maximum resolution that your camera can produce. So these files are huge. Typically, three minutes of footage will consume about 1 gigabyte of space. You can never have enough disk space when you do a lot of video editing. The Mac we use here at HowStuffWorks for most of our editing has almost 300 gigabytes of fast SCSI disk space, and Roxanne is always having to archive stuff off of it to make room for the new material we are working on.

Shots Once you have all of your footage into your machine, you need a way to select the parts that you are going to use. For example, let’s say that you want to include a scene in your birthday movie that shows the candles on the birthday cake being lit. You filmed this activity from three angles and have three minutes of raw footage total. But in the final movie you are going to have 15 seconds of the movie devoted to this scene, in the form of three shots:

  • A 3-second shot showing a match being lit
  • A 5-second shot showing a close-up of one candle on the cake being lit
  • A 7-second shot of the cake with all the candles lit being carried into the room

Out of the big file of all the footage, you need a way to mark the beginning and end of these three little clips so that you can move them around as individual units and bond them together into the final scene.

You do this by looking at the raw footage and marking an IN and OUT point for the little sections that you want to use. Then you drag these little clips onto the timeline.

Timeline Once you have your shots figured out, you need a place to arrange them in the proper order and hook them together. The place where you do that is called a timeline. You line the shots up in sequential order. Then you can play them as a sequence.

With just three concepts — capture, shots and timeline — you can make a movie. It will not be fancy, but it will be 10 times better than watching raw footage. Let’s run through these steps and create a movie with them.

How Video Editing Works

0

Video-Editing Computers

  Prev

NEXT  

You can use just about any desktop computer for video editing, as long as it has:

  • A FireWire port to connect the camera to – If your computer does not have a FireWire port, you can buy a FireWire card and install it for less than $100.
  • Enough CPU power, hard disk space and bus bandwidth to handle the data flowing in on the FireWire cable

Video processing in general uses lots of CPU power and moves tons of data on and off the hard disk. There are two different places where you will most feel the benefits of a fast machine and the sluggishness of a slow one:

  • When you render a movie that you have created or write it out to hard disk, you will definitely feel the speed of the machine. On a fast machine, rendering and writing can take minutes. On a slow machine it can take hours. You will learn more about rendering later in this article.
  • A more important issue comes when you are reading data from or writing data to the camera. When the video data stream is coming in from the camera through the FireWire cable, the computer and hard disk must be able to keep up with the camera or the computer will lose frames. When sending a completed movie back to the camera, the processor must be able to stream the data quickly enough or the camera will lose frames.

I have one Pentium 3 machine running at 500 MHz, with 512 MB of RAM and a decent 20-GB hard drive. It is right on the edge of being able to handle the data stream from the FireWire connection. It can not handle it if any other applications (like an e-mail program) are running. A Pentium 4 machine or a late-model Mac with 512 MB or 1 GB of RAM and a big hard disk is a nice machine to have when you are rendering and writing files.

The Software There are many software packages available for editing video on your computer. Windows XP even ships with software that’s built into the operating system. Machines from Sony and Apple have software that comes with the machines.

In this article, we will use a software package called Adobe Premiere to demonstrate the video editing process. We are using Adobe Premiere for two reasons:

  • There is a free demo version available on the Web, and it will run on both PCs and Macs. Click here to download a copy.
  • Adobe Premiere is a full-featured and well respected video editing package that can do almost anything you would want to do.

In order to use a package like Adobe Premiere, you need to understand several basic concepts. Once you understand those basic concepts, however, the whole process is remarkably easy. After you are familiar with the fundamentals, it is extremely easy to expand your repertoire to include all sorts of advanced techniques.

Next, we’ll look at the four most important concepts you need to understand from the start.

How Video Editing Works

0

Digital Camcorders

  Prev

NEXT  

The MiniDV tape is used in most digital camcorders.

HowStuffWorks.com

There are hundreds of digital video cameras, or camcorders, on the market today from manufacturers like Sony, Panasonic, JVC and Canon. Most of them use what are known as MiniDV tapes like the one shown on this page.

Just about every camcorder based on the MiniDV tape format includes a FireWire (IEEE 1394) port on the camera so that you can load the video onto your computer quickly and easily. The following three cameras are typical of digital camcorders on the market today.

Whichever type of camera you pick, it needs to have a FireWire connection so you can hook it to your computer. A FireWire connection normally looks like this:



This sort of FireWire connector is common on digital camcorders. You attach a FireWire cable to this connector, and attach the other end to your computer.

HowStuffWorks.com

Next, we’ll learn about computer requirements and the software.

How Video Editing Works

0

Video Standards

  Prev

NEXT  

If you have a camcorder, then you know that it is easy to create home video. You simply point and shoot. However, if you have ever played back what you shot and looked at it, then you know how hard it is to create good home video with nothing but a camera. Even if you are extremely careful when shooting, you usually end up with a lot of "junk" on the tape. When you play it back, it looks like a "home movie" — amateurish, disjointed, confusing, lousy sound…

Because most of us watch so much television and see so many movies, we tend to have fairly high standards when we watch anything on video. We now expect the following features in almost everything we watch:

  • A title at the beginning
  • A set of "shots" cut together in a nice way to tell a story 
  • A fairly high number of shots
  • Interesting transitions between the shots. For example, some shots might fade into others, some might spin into others, and some cut very simply from one to another in a quick chain.
  • A decent soundtrack, often involving narration and/or background music
  • Perhaps static shots (like a chart or graph) mixed in with the normal video
  • Titles or legends on some of the shots to identify people, places and things
  • Slow motion or fast motion to change the tempo

A shot is a specific subject filmed from a specific angle. For example, if you are telling the story of your son’s birthday party, different shots from the event might include a shot of the cake, presents before they are opened, kids at the party sitting at the table, your son blowing out the candles and unwrapping a present.

If you watch any regular TV show, you will see that it is rare for the camera angle to stay the same for more that 10 or 15 seconds. The director will cut between different angles to keep things interesting or to make different points. For example, the screen might show a man’s face while he’s talking for five seconds, and then switch to a shot of his hands holding a tissue (while the sound track continues uninterrupted with him talking) to show the emotion.

Even if you are trying to present something as simple as your family trip to the zoo, it is nice to include as many of these features as possible in your rendition of it. The more features you add, the more professional your work looks and the more attractive it is to your audience.

The good news is that, with just a camera, a computer and a piece of video editing software, you can create video masterpieces that include all of these features.

There are a million different ways to do video editing. You can buy a complete solution from a company like Avid at the high end, and at the low end you can use your camera and a VCR to cut things together. The solution that we are going to discuss in this article involves three different parts:

  • A digital camcorder that has a FireWire (IEEE 1394) connection
  • A desktop or laptop computer, also equipped with a FireWire connection
  • A piece of video editing software

Let’s look at each of these parts in turn.

So Verschieben Sie Bilder von einer Speicherkarte auf einen Laptop

0

Weiter

Du hast tolle Bilder auf Ihrer Digitalkamera, und jetzt wollen Sie speichern Sie Sie auf Ihrem laptop. Aber wie bekommen Sie die Bilder von Ihrer Kamera-Speicherkarte, um die Bilder-Datei auf Ihrem laptop? Mit diesen einfachen Anweisungen, werden Sie bewegende Bilder aus der Speicherkarte auf dem laptop wie ein Alter Profi in kürzester Zeit.

  1. Entfernen Sie die Speicherkarte aus Ihrer Kamera.
  2. Legen Sie die Speicherkarte in Ihrem laptop PC card-Steckplatz. Wenn Ihr laptop nicht über eine PC-Karten-Steckplatz, legen Sie die Speicherkarte in einen externen Kartenleser, die Sie in den computer stecken. Die meisten Kameras kommen mit einem USB-Kabel zur Verbindung mit einem computer. Sie können Fotos von der Speicherkarte der Kamera auf Ihrem laptop über das USB-Kabel. Dieser wird etwas langsamer als die Verwendung einer memory-card-reader [Quelle: Northrup]. Wenn Sie sich entscheiden, verwenden Sie das USB-Kabel können Sie Ihre Speicherkarte in Ihrer Kamera. Ihr computer erkennt die Speicherkarte und den Dateien [Quelle: Dummies.com].
  3. Suchen Sie den Zielordner, wo Sie möchten, Ihre Bilder zu speichern, in Ihrem laptop. Dies könnte die Meine Bilder – Datei oder die Windows Live Photo Gallery.
  4. Öffnen Sie den Zielordner Ihrer Wahl [Quelle: Dummies.com]. Eine Meldung wird pop-up sagen, dass das Gerät angeschlossen ist, und Fragen, was Sie wollen Windows zu tun [Quelle: Northrup].
  5. Wählen Sie Bilder Importieren, um zu meinem computer von der Wahl angeboten.
  6. Wählen Sie die Bilder, die Sie übertragen möchten. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen unter jedem Bild, das Sie übertragen wollen, um ein Häkchen in ihm [Quelle: Northrup].
  7. Benennen Sie Ihre Bilder, wenn Sie dazu aufgefordert werden, dies zu tun. Beschriften Sie in irgendeiner persönlichen Weise, so dass Sie in der Lage sein, Sie zu finden, wenn Sie wollen, schauen Sie wieder [Quelle: Microsoft].

Übertragen Sie Ihre Bilder manuell durch ziehen und ablegen der Bilddateien in den PC-Karte Ordner auf Ihrem computer den Ordner, den Sie geöffnet. Klicken Sie einfach auf das Bild, das Sie übertragen möchten, und halten Sie die Maustaste gedrückt, verschieben Sie es und Sie den Mauszeiger auf den Ordner, den Sie möchten, um Sie zu speichern in [Quelle: Dummies.com].

 

Wie man das Hintergrund Bild auf dem Computer Größer

0

Weiter

Sie haben ein gerahmtes Foto von Ihrer Familie auf Ihrem Schreibtisch bei der Arbeit. Nun möchten Sie beitreten die Menge und haben ein Bild von Ihnen als hintergrund-oder wallpaper auf Ihrem computer-Bildschirm [Quelle: Johnson]. Ihre Fotos sind nicht so groß, wie Ihren computer-Bildschirm, so Lesen Sie hier, wie das Foto den Bildschirm ausfüllt. Jede Bild-Datei mit der Endung bmp .gif -, .jpg -, .dib, .png, oder .htm kann verwendet werden als hintergrund auf Ihrem Bildschirm.

Hier ist, wie man das hintergrund Bild auf dem computer größer mit Windows XP:

  1. Klicken Sie auf Start
  2. Klicken Sie auf – Control-Panel
  3. Klicken Sie auf Anzeigen
  4. Klicken Sie auf die Desktop – Registerkarte
  5. Klicken Sie auf Durchsuchen , um ein Bild Ihrer Wahl.
  6. Suchen Sie das Bild, das Sie möchten, als hintergrund verwenden. Sie können auch suchen Sie die Bild-Datei Ihrer Wahl und öffnen Sie das Bild auf dem Bildschirm. Klicken Sie auf das Bild mit der rechten Maus-Taste. Eine Liste wird erscheinen. Klicken Sie auf Festlegen, wie Desktop-Hintergrund mit der linken Maustaste.
  7. Klicken Sie auf Öffnen auf der Browse – dialog-box, wenn Sie gefunden haben, das Bild, das Sie möchten. Laden Sie das Bild in der Desktop – Dialogbox.
  8. Wählen Sie” stretch in der Position im Feld.
  9. Klicken Sie auf OK, und das Bild füllt den Bildschirm [Quelle: Microsoft].

Hier ist, wie man das hintergrund Bild auf dem computer größer mit Windows Vista:

  1. Klicken Sie Auf Start
  2. Klicken Sie Auf – Control-Panel
  3. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung
  4. Klicken Sie Auf Personalisierung
  5. Klicken Sie Auf Desktop-Hintergrund
  6. Klicken Sie auf Durchsuchen , suchen Sie Ihr Familien-Bild auf dem computer. Wenn Sie suchen Sie das Bild, klicken Sie ihn doppelt an. Das Bild erscheint als hintergrund.
  7. Wählen Sie” Wie soll das Bild positioniert werden, aus der Liste, die angezeigt wird.
  8. Wählen Sie den Bildschirm passen
  9. Klicken Sie auf OK [Quelle: Microsoft Vista] //]]]]> ]]>

Wie man Wi-Fi-Verbindung Mit Windows Vista

0

Weiter

Informationen bewegt sich in einem rasanten Tempo, und wir alle wollen wissen, die neuesten Nachrichten. Wi-Fi macht das möglich, indem jeder auf einmal verbunden werden. Ein wireless-router können mehrere Computer den gleichen Internet-Anschluss gleichzeitig [Quelle: Schofield]. Mit ein paar einfachen Geräten und Windows-Vista-software, können Sie eine Verbindung zum World Wide Web ohne einen Draht. Lesen Sie die unten aufgeführten Schritte und lernen, wie man Wi-Fi-Verbindung.

Hier ist, was Sie brauchen:

  • Computer mit Windows Vista
  • Eine Breitband-Internet-Verbindung
  • Ein WLAN-router

Hier ist was zu tun ist:

  1. Wenden Sie sich an ein Internet-service-providers und kaufen Sie eine Breitband-oder high-speed-Internet-Verbindung. Diese sind in der Regel für eine monatliche Gebühr.
  2. Einen WLAN-router. Die meisten Internet-service-Provider die Versorgung der WLAN-router. Der router wandelt die Internet-Daten von der Verbindung und sendet es in Ihrem computer. Um den router installieren, Folgen Sie den Anweisungen von Ihrem Internet-provider [Quelle: Microsoft].
  3. Mit dem Internet verbinden, indem Sie auf die Start – Schaltfläche in der unteren linken Ecke Ihres Bildschirms.
  4. Wählen Sie Systemsteuerung aus dem Menü, das erscheint. Ein neues Menü erscheint.
  5. Wählen Sie Netzwerk und Internet aus der Liste.
  6. Klicken Sie auf Netzwerk-und Freigabecenter.
  7. Klicken Sie auf Set up eine Verbindung oder ein Netzwerk.
  8. Klicken Sie auf Verbinden, um das Internet [Quelle: Microsoft].

Wenn Sie Probleme mit der Verbindung zum Internet, es gibt ein paar Dinge, die Sie vielleicht ausprobieren möchten.

  • Klicken Sie rechts auf das Verbindungs-icon, welches sich auf der Unterseite des Bildschirms, im Infobereich. Wählen Sie” Diagnose und Reparatur “aus dem Menü, um Sie durch Abhilfemaßnahmen für mögliche Probleme.
  • Setzen Sie den router, indem Sie es von der Stromversorgung, warten Sie 10 Sekunden und dann wieder mit dem Internet [Quelle: Microsoft].

Wie zu Installieren Inkjet Tanks

0

Weiter

Inkjet-Drucker sind in der Lage erzeugen hochwertige Drucke in Ihrem eigenen Hause oder im Büro zu einem niedrigen Kosten. Schließlich, inkjet-Drucker die Tinte ausgeht und müssen Sie die Patronen ersetzen. Hier ist, wie zu installieren inkjet tanks und halten Sie auf drucken.

  1. Ersetzen des Druckers Tintenpatronen nur, wenn Sie wirklich brauchen, um. Wenn Sie Ihre Drucke sind verblasst, die falschen Farben oder fehlende Farben zusammen, es ist Zeit, ersetzen Sie die Tintenpatronen. Druckers wird wahrscheinlich sagen, Sie ersetzen die Patronen, lange bevor Sie tatsächlich leer [Quelle: Karp].
  2. Check für Patronen-Pflege Anweisungen auf der Unterseite des Druckers Deckel. Wenn es keine gibt, Fragen Sie Ihren Handbuch des Druckers oder auf der website des Herstellers für spezifische Anweisungen für Ihren speziellen Marke und Modell. Es ist immer am besten, befolgen Sie alle empfohlenen Prozeduren, bevor Sie basteln mit Ihrem Drucker [Quelle: Pace].
  3. Lösen Sie die Verriegelung, die hält die Patrone oder Patronen in Ort [Quelle: inkShop].
  4. Entfernen Sie die alte Patrone und prüfen, recycling oder nachfüllen [Quelle: inkShop]. Nachfüllen der Patronen sparen Sie eine Menge Geld jährlich auf drucken [Quelle: Karp].
  5. Entfernen Sie alle Schutzhüllen von der neuen Patronen, einschließlich Aufkleber und Klebeband [Quelle: inkShop].
  6. Schließen Sie den Drucker Deckel und eine Testseite drucken, um zu überprüfen, dass die Patrone richtig installiert wurde [Quelle: Pace].

Hochladen von Videos auf einen Computer

0

Weiter

Wenn Sie das getan haben, Weg mit Ihrem Videorecorder, dann ist es Zeit, um übertragen Sie Ihre Heimvideos auf Ihren computer. Hochladen Sie Ihre VHS-Heimvideos auf Ihren computer ist einfach-es dauert nur ein paar Stücke der Ausrüstung, um die übertragung reibungslos. An einem Nachmittag können Sie shift Ihre gesamte home-movie-Bibliothek auf der Festplatte Ihres Computers. Lesen Sie die unten aufgeführten Schritte und erfahren Sie, wie Sie ein video hochladen, um Ihren computer.

Was Sie brauchen:

  • Computer mit IEEE-1394-Schnittstelle (auch als Firewall oder ich.Link)
  • Video-camcorder oder VCR
  • Eine digitale Videokamera mit FireWire-pass-through
  • Ein IEEE 1394-Kabel
  • Ein composite-video-Anschluss-Kabel

Hier ist was Sie tun:

  1. Aktivieren der ” DV pass-through-Einstellung auf Ihre digitale video-Kamera. Dadurch wird das analoge video von Ihrem camcorder oder VCR und verwandelt es in digitale Dateien, die Ihr computer speichern kann.
  2. Verbinden Sie Ihren Videorekorder oder camcorder an Ihre digitale video-Kamera mit einem composite-video-Kabel. Legen Sie die drei-Säulen-Kabel in die Cinch-Ausgang (oft markiert Line-Out) auf Ihrem camcorder oder VCR. Die roten, weißen und gelben Stecker werden mit den Farben auf den buchsen.
  3. Stecken Sie das andere Ende des composite-video-Kabel in die audio/video-Eingang an Ihrem digital-video-Kamera. Sicherstellen, dass der camcorder/Videorekorder und digitale video-Kamera eingeschaltet sind.
  4. Schließen Sie Ihre digitale Videokamera an Ihren computer über den IEEE 1394-port. Stecken Sie das IEEE 1394-Kabel in den Anschluss an der digitalen Videokamera markierten DV-In-Out.
  5. Stecken Sie das andere Ende des IEEE 1394-Kabels an den IEEE 1394-Anschluss an Ihrem computer [Quelle: Microsoft]. Nun, dass alle verbindungen hergestellt sind, sind Sie bereit zum starten der Aufnahme das video auf Ihrem computer.
  6. Drücken Sie die Wiedergabe auf Ihrem camcorder/Videorecorder. Starten Sie Ihre video-capture-software und Folgen Sie den Anweisungen, um richtig und reibungslos übertragen Sie Ihre videos auf Ihre Festplatte [Quelle: Johnson].